© Matthias schuhregal1

Tag 109: Gastbeitrag – Skischuhregal

Matthias hat zwei ausrangierte Langlaufstöcke zu einem praktisches Schuhregal umfunktioniert.

Matthias schreibt: “Ich habe unlängst ein Regal gesehen, das immer aus jeweils zwei Stäben bestand. Ich wollte unbedingt so eines nachbauen und überlegte was ich statt gekaufter Metallstäbe verwenden könnte. Mir fiel ein, dass ich noch zwei alte Langlaufstecken im Keller hatte. Von der Länge passten sie genau in den Zwischenraum vor das Fenster unseres Vorzimmers.
Ich habe Aufhängungen für Kleiderstangen an der Wand montiert. Die obere Stange habe ich mit einem Stück Gummi fixiert, damit sie nicht vom Gewicht der Schuhe herausgedrückt wird.”

  • Choose your language

3 Kommentare

  1. Birgit
    Erstellt am %A, 01UTCMon, 01 Aug 2011 22:53:09 +0000 %e. %B %Y um %H:%M | Permanent-Link

    Sehr cool! So einfach und einfach genial. Klasse!

  2. Erstellt am %A, 04UTCThu, 04 Aug 2011 14:29:26 +0000 %e. %B %Y um %H:%M | Permanent-Link

    wie “simpel” und doch so absolut super genial! Was für eine Idee! :) Und dann noch vor der Heizung! Hier fehlt nur noch eine Auffangschale untendrunter für den Dreck oder das Wasser an den Schuhen, wenn es wieder in die Schmuddel-Jahreszeiten geht. Bei deiner Idee stiefel ich mit meinem eher naheliegenden, aus der “Not” geborenen, pragmatischen Vorschlag, übereinander gestapelte Obstkisten als Schuhschrank zu nutzen, nicht mehr hinterher! ;)

  3. Suzanne
    Erstellt am %A, 06UTCMon, 06 Aug 2012 04:55:42 +0000 %e. %B %Y um %H:%M | Permanent-Link

    Love this. But if you installed the top ‘cloth rail assembly’ upside down, you wouldn’t have a problem with the top rail coming out as the weight of the shoes would keep it in there.

Ein Trackback

  1. Von From Garbage to Masterpiece! | One Good Thing by Jillee am %A, 30UTCTue, 30 Jul 2013 00:15:31 +0000 %e. %B %Y um %H:%M

    [...] Ping-shelf [...]

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>