© Ann-Sophie 01_Gametasche

Tag 500: Gastbeitrag – Gameboytasche

Ann-Sophie hat einen alten Gameboy zu einem kleinen Täschchen umfunktioniert. Hier geht es zur Anleitung.

  • Choose your language

4 Kommentare

  1. Linda
    Erstellt am %A, 27UTCMon, 27 Aug 2012 17:01:48 +0000 %e. %B %Y um %H:%M | Permanent-Link

    Hat das wirklich Gebrauchswert?
    Oder handelt es sich nicht viel eher wieder um so ein Stylo-Objekt mit zweifelhaft ökologischem Nutzen?

    • Erstellt am %A, 31UTCFri, 31 Aug 2012 01:55:28 +0000 %e. %B %Y um %H:%M | Permanent-Link

      Wenn du auf den Link klickst, dann siehst du die Bilder dazu.
      Der Gameboy ist an der Stelle wo eigentlich die Batterien hinkommen aufmachbar, das Gehäuse wurde herausgenommen und er ist nun befüllbar mit kleinen Dingen wie zb einem Schlüssel, etwas Geld und einem Handy.
      Wo du den zweifelhaft ökologischen Nutzen siehst weiß ich nicht, da dieser Gameboy seit spätestens 1991 existiert. Upcycling, also Dinge die man sonst weggeschmissen hätte zu etwas anderem umbauen, das man noch nutzt, ist ökologischer denn je. Dieser Gameboy wurde nicht extra gekauft um ihn auszuschlachten, sondern wurde in den Tiefen einer Schublade gefunden.

  2. Erstellt am %A, 28UTCTue, 28 Aug 2012 20:10:54 +0000 %e. %B %Y um %H:%M | Permanent-Link

    Der Arme Gameboy :'(
    Is zwar nett gemacht und sieht gut aus.
    Aber meinen Gameboy würde ich nicht dafür killen :(

    • Erstellt am %A, 31UTCFri, 31 Aug 2012 01:57:33 +0000 %e. %B %Y um %H:%M | Permanent-Link

      Leider war der schon tot.
      Die Batterien, die da drin waren haben das zeitliche gesegnet und ihr Inhalt ergoss sich über die kostbare Elektronik. Die sterblichen Überreste waren allerdings wirklich zu schade zum wegwerfen.

Ihr Kommentar

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>